Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Villach-Peraustraße
Fahrt in die Toscana

Gleich in der 2. Schulwoche nach den Sommerferien starteten die Italienisch-Schüler von Herrn Prof. Wudia aus den 7. und 8. Klassen eine 5tägige Reise in die Toscana. Als Begleitlehrer fuhren neben Herrn Prof. Wudia noch Frau Prof. Löscher und Herr Prof. Sattlegger mit.

Am Samstag fuhren wir gleich nach dem Unterricht los und am späten Abend landeten wir bei unserem Hotel, das ungefähr eine Autostunde von Pistoia entfernt lag. Gleich am ersten Morgen besichtigten wir Florenz. Nach einer interessanten Führung durch die Altstadt, erkundeten wir in kleinen Gruppen die Hauptstadt der Toscana. Abends speisten wir in einer Trattoria in der Nähe von Fiesole, einem etruskischen Städtchen oberhalb von Florenz.
Am 2. Tag chauffierte uns Josi, der Busfahrer, nach Siena, mit kurzen Zwischenstops in San Giminano und auf der Chianti-Straße. Nach einer Führung durch die engen Gassen der einzelnen "Contrade" und des Domes von Siena trafen wir uns wieder auf der berühmten " Piazza del Campo".
Am 3. Tag bestaunten wir die eindrucksvollen Bauwerke auf der " Piazza dei Miracoli" in Pisa. Danach machten wir einen Abstecher an den Strand von Pisa. Unser nächstes Ziel war Lucca, wo wir den ganzen Nachmittag Zeit hatten, die Stadt zu durchwandern. Am Abend trafen sich alle, auch die Professoren und Josi, in der kleinen Disco gegenüber unserem Hotel und verbrachten dort nette und lustige Stunden. Am nächsten Morgen traten wir (leider) wieder die Heimreise an. Zu Mittag machten wir eine Pause in Modena und erreichten am Abend wieder unser Villach.

In der Schule holte uns der Alltag gleich wieder ein, aber wir waren alle um ein schönes Erlebnis reicher geworden. Im Namen aller Beteiligten möchte ich mich bei Prof. Wudia für die Organisation bedanken und daß er uns diese schöne Reise ermöglicht hat. Ein Danke auch an die Begleitlehrer Prof. Löscher und Prof. Sattlegger.

Fiona Kasparek, 8.A

[Homepage] [Aktivitäten] ZURÜCK Ganze Bildschirmbreite