Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Villach-Peraustraße
Die Zusammentreffen mit der italienischen Partnerklasse 1994/95

Im heurigen Jahr konnte die 6.B die 1994 geknüpften Kontakte mit den Schülern der 2. Klasse des Liceo Scientifico in Pordenone fortsetzen.

Am 16. Februar dieses Jahres besuchten uns unsere italienischen Freunde. Zusammen fuhren wir auf die Baumgartnerhöhe, wo wir nach gemeinsamen Spielen zu Mittag aßen. Wegen eines Schneesturms mußten wir unser Programm kurzfristig ändern. Anstatt ein Wettrennen mit "Faßdauben" zu machen, sangen wir italienische und deutsche Lieder. Als das Wetter schließlich doch noch besser wurde, versuchten sich noch einige Italiener im Faßdaubenfahren. Gegen 17.30 Uhr verabschiedeten wir uns von unserer Partnerklasse.

Am 28. März hieß es dann endlich "Pordenone, wir kommen!". Als wir ankamen, erwartete uns bereits ein Buffet. Nach einer kleinen Stärkung sahen wir uns gemeinsam mit unserer Partnerklasse Filme über unsere Zusammentreffen an. Nach einem Mittagessen im Studentenheim ging es zurück zur Schule, wo wir am Nachmittag gemeinsam Fuß-, Hand- und Basketball spielten. Abschließend tanzten und sangen wir gemeinsam. Nach einem kurzen Abstecher in die Stadt trafen wir uns dann wieder in der Pizzeria "Alla provincia" zum Abendessen. Bevor es dann gegen 22.00 Uhr ab ins Quartier ging, vergnügten wir uns noch in einem Spielsalon. Nach einer fast schlaflosen Nacht trafen wir uns mit unseren italienischen Freunden am Bahnhof Pordenone. Von dort fuhren wir nach Venedig, wo wir mit einem "Vaporetto" zunächst den Canale Grande entlangfuhren. Nach einem Besuch im Dogenpalast und auf dem Campanile ging es ab zur berühmten Rialtobrücke. Die Zeit war viel zu schnell vergangen und so mußten wir gegen 17.30 Uhr die Rückfahrt nach Pordenone antreten. Von dort ging es zurück zu unserer Schule, wo wir gegen 21.45 Uhr ankamen.

Zwei wunderschöne Tage waren leider im Nu vergangen. Unser besonderer Dank gilt den Herren Professoren Franz Moser und Franz Sattlegger und deren italienischer Kollegin Maria-Grazia Pirera, die für uns die Zusammentreffen bestens organisiert hatten. Weiters möchten wir uns bei unserem Busfahrer "Onkel Eddi", der die Fahrt sehr unterhaltsam mitgestaltet hat, bedanken.

Georg Pagitz

[Homepage] [Aktivitäten] ITALIENISCH Ganze Bildschirmbreite