Startseite der Schule
PERAUGYMNASIUM VILLACH ARCHIV • SCHULHOMEPAGE 1997 - 2014
   Provisional Translation

Exkursion aufs Zollfeld

Am 28. Mai 1999 fuhren die Klassen 5B und 5C in Begleitung von Frau Prof. Soyer und Herrn Prof. Hohenwarter mit dem Bus zunächst nach Karnburg. Auf den Spuren der slawischen Fürsten und der bayrischen Herzöge, die vor vielen Jahrhunderten in Karnburg ihren Hauptsitz hatten, besichtigten wir in Karnburg jene heutige Kirche, welche früher als Burgkapelle einen Teil der ehemaligen Fürstenresidenz bildete.
Neben seinen ausführlichen Erklärungen teilte Herr Prof. Hohenwarter an einige Schüler auch Zettel aus, auf denen Abbildungen von römerzeitlichen Reliefs, die sich auf der Aussenmauer der Kirche befinden, zu sehen waren. Einzelne Schüler durften nun als Detektive tätig sein und die Reliefs suchen. Anschliessend schritten wir dann unweit der Kirche über jene Wiese, auf der sich bis ins vorige Jahrhundert der Fürstenstein, der bei der Kärntner Herzogseinsetzung eine wichtige Funktion einnahm, befunden hat.

Auf dem Weg nach Virunum machten wir einen Zwischenstop beim Dom in Maria Saal, wo wir uns die in die Aussenwand eingemauerte Römersteine ansahen und den bekannten Flüsterbogen ausprobierten. Danach ging es zum Herzogstuhl und nach einer kurzen Rast weiter nach Virunum, jener ehemaligen Römerstadt, in der sich neben vielen bedeutenden Gebäuden auch ein Amphitheater befand. Einer der dort anwesenden Archäologen gab uns einige interessante Informationen über das Theater und über die jüngsten Ausgrabungen, im Laufe derer man bereits viele Keramikscherben und wichtige Münzen gefunden hat. Nach der Besichtigung des Archäologieparks Virunum ging es wieder zurück nach Villach.

Diese Exkursion war für uns alle eine große Bereicherung, da wir so den Geschichteunterricht aktiv an den Originalschauplätzen miterleben konnten. Wir danken Herrn Prof. Hohenwarter für die Organisation.

Christoph Stiglitz und Raphaela Rainer, 5B


[Startseite] [Aktivitäten] [Geschichte]