Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Villach-Peraustraße
Startseite

Fachbereichsarbeit prämiert

Die Bundeskonferenz der Schulgeographen (Vorsitz: Prof. Franz Forster, Steyr) führt alljährlich mit dem Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten und dem Raiffeisenverband österreichweit einen Wettbewerb für Fachbereichsarbeiten aus Geographie und Wirtschaftskunde mit den folgenden Modalitäten durch:
  • Es können nur mit "Sehr gut" beurteilte Fachbereichsarbeiten eingereicht werden. Diese Arbeiten müssen in hohem Ausmaß eigenständig erarbeitet worden sein.
  • Es werden die fünft besten österreichweit eingereichten Fachbereichsarbeiten prämiert.
  • Die Jury besteht aus vier Geographen, einem Vertreter des Raiffeisenverbandes und einem Vertreter des Bundesministeriums für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten.
  • Der Raiffeisenverband stiftet Preise in Form von Sparbüchern.

Beim diesjährigen Wettbewerb erreichte unser Schüler Martin Wassertheurer aus der 8.C-Klasse den 4. Platz. Das Thema seiner Fachbereichsarbeit lautete: "Permafrost in Kärnten unter besonderer Berücksichtigung des Dösener Blockgletschers" (Betreuungslehrer: Prof. Mag. Gerhard Hohenwarter).

Prof. Franz Forster, Dir. Dr. Karl Paulhart, Martin Wassertheurer, Dir. Dr. Christoph Zebedin, Prof. Gerhard Hohenwarter

Die Preisverleihung fand in einem würdigen Rahmen am 28.10.1998 im Haus der Raiffeisenakademie in Wien statt. In Anwesenheit eines Vertreters des Bundesministeriums für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, eines Vertreters des österreichischen Raiffeisenverbandes und von Schulgeographen standen die österreichweit ausgezeichneten KandidatInnen im Mittelpunkt. Von unserer Schule gratulierten Dir. Dr. Christoph Zebedin und der betreuende Geographieprofessor Mag. Gerhard Hohenwarter dem Preisträger Martin Wassertheurer.



[Homepage] [Unsere Aktivitäten in Geographie] [Der Geographie-Link] Ganze Bildschirmseite