Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Villach-Peraustraße
Die 4.D schreibt für die Zeitung!
Ein Projekt im Deutsch-Unterricht 1997/98

Im November unterbreitete Frau Professor Eder uns den Vorschlag, an einem Projekt der KTZ mitzuarbeiten. Die Redaktion der Zeitung forderte SchülerInnen auf, mit Hilfe von Journalisten Artikel zu selbst gewählten Themen zu schreiben. Die Klasse war sofort damit einverstanden und so stürzten wir uns in die Vorbereitungen. Zuerst wählten wir unter verschiedenen Themen eines aus, das allen zusagte, was sich bei 24 Schülern als gar nicht so leicht herausstellte. Doch schließlich einigten wir uns, über Tierschutz zu schreiben.

Kurz vor Weihnachten besuchte uns dann Frau Regina Schwarzfurter, zuständige Journalistin für die Tierecke der KTZ, mit ihrem Hund Niki, dem Maskottchen der Redaktion. Sie erzählte uns aus dem Leben eines Redakteurs und wie es bei der Entstehung einer Zeitung zugeht. Später teilten wir uns je nach Interesse in vier Gruppen. Erst jetzt zeigte sich die Vielfalt dieses Themas. Wir beschränkten uns auf TIERTRANSPORTE, SCHLACHTHOF, MASSENTIERHALTUNG und TIERVERSUCHE. Nun begann die eigentliche Arbeit. Frau Schwarzfurter besprach mit den einzelnen Gruppen, wie sie vorgehen sollten und man begann zu recherchieren. Doch der Tag ging viel zu schnell vorbei. Wir wurden eingeladen, einmal in die Redaktion zu kommen und selbst unseren Artikel am Computer zu verfassen.

So fuhren wir im Jänner mit Begleitlehrern nach Klagenfurt. In der Redaktion wurden wir freundlich begrüßt und machten uns sofort ans Schreiben. Jeweils ein Schüler pro Gruppe hatte das Vergnügen, mit einem Fotografen eine Meinungsumfrage zu starten, während die anderen mit Frau Schwarzfurter an den Artikeln arbeiteten.

Nach 5tunden harter Arbeit und viel Schweiß waren unsere Beiträge fertig. Gespannt warteten wir nun auf die Zeitungsausgaben mit unseren Artikeln. Zu unserer Freude stie8en diese bei den Lesern auf Zustimmung. Unsere Klasse bekam einige positive Rückmeldungen, und sogar der Österreichische Tierschutzverein lobte unsere Beiträge. Damit hatte niemand gerechnet.

Dies alles wird uns noch lange in Erinnerung bleiben, und wir möchten uns bei den Professoren, die dies ermöglichten und uns in ihrer Freizeit nach Klagenfurt begleiteten, bedanken. In Zukunft werden wir viel kritischer Zeitung lesen.

Sabrina Bacher & Christina Guggenberger

[Homepage] [Aktivitäten] [Aktivitäten in Deutsch] Ganze Bildschirmbreite