Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Villach-Peraustraße
Comenius-Projekt
Was ist "Comenius"?
Das zweite Arbeitstreffen - diesmal in Bristol

Ein interessantes, aber auch spannungsreiches Arbeitstreffen unserer Comenius-Partnerschulen fand vom 19. bis zum 21. März 1998 in Bristol statt. Wir staunten über die unterschiedlichen Arbeitsbedingungen in Kilkis in Griechenland, Gonzaga in Italien, Bristol in Großbritannien und Stavanger in Norwegen. In einigen Schulen agieren die KollegInnen als EinzelkämpferInnen, in anderen - wie in Gonzaga oder Stavanger - arbeiten viele Kollegen gemeinsam am Projekt.

Arbeitssitzung in Bristol

Pause in der St. Bernadette-School in Bristol
Unsere Arbeiten zum Thema "Dezember" sollen in einer Ausstellung und in einem Video zusammengefaßt werden. Inhalt der Ausstellung: "Aktivitäten und Bräuche in der Vorweihnachtszeit". Ein weiterer Schwerpunkt, "Fauna und Flora", soll in Form einer Broschüre publiziert werden. Eine gemeinsame englischsprachige Zeitschrift mit Beiträgen aus allen fünf Schulen mit dem Titel "Footprints" kommt regelmäßig heraus. Außerdem soll zu den Themen "Markt" und "Veränderungen unserer Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg" gearbeitet werden.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen zeigte es sich, wie notwendig möglichst klare Zielvorgaben für unsere Projektarbeiten sind, damit der Vergleich eines Themenbereiches aus den verschiedenen Landesperspektiven möglich wird.

Da wir in einer englischen Schule tagten, konnten wir auch den dortigen Schulalltag miterleben - vor allem die Höflichkeit der SchülerInnen überraschte uns positiv.

Prof. Mag. Ulrike Paul
Prof. Mag. Eva Burian


[Homepage] [Aktivitäten] ZURÜCK Ganze Bildschirmbreite